RAZ - Ran An die Zukunft - unser Leitbild

 

offen

 

Die Bremische Evangelische Kirche / die Evangelische Jugend Bremen als Trägerin von RAZ – Ran an die Zukunft - stellt ihr Angebot grundsätzlich allen Jugendlichen zur Verfügung. „Sie nimmt wahr, wie unterschiedlich junge Menschen im Blick auf soziale und kulturelle Herkunft, auf Bildung und Zukunftschancen begünstigt bzw. benachteiligt sind und berücksichtigt dies in ihrer Arbeit. Sie verpflichtet sich, die spezifischen Interessen und Perspektiven von Mädchen und Jungen in Kirche und Gesellschaft zu stärken und zu vertreten, ihre jeweiligen Lebensbezüge zu achten und ihre Selbstverantwortung zu fördern.“ (Auszug aus der Satzungspräambel der Evangelischen Jugend Bremen)

 

Die Evangelische Jugend gestaltet Ihr Angebot in ihr gemäßen Formen, darunter Seminare und Projekte in außerschulischen und schulischen Bezügen.



passgenau

 

RAZ gibt Jugendlichen mit dem Konzept „Berufsorientierung und Lebensplanung“ Hilfestellung beim Übergang zwischen Schule und Beruf.

 

Die Angebote von RAZ richten sich vor allem an Oberschüler*innen mit (erweiterter) Berufsbildungsreife, da diese auf dem Ausbildungsplatzmarkt die größten Hürden und Schwierigkeiten zu überwinden haben. Zu dieser Zielgruppe gehören viele Migrant*innen, die trotz zukunftsweisender Ressourcen, wie Zweisprachigkeit und interkultureller Kompetenzen, einen erschwerten Zugang zum Ausbildungs- und Erwerbsarbeitssystem erfahren.

 

RAZ…

  • motiviert Schülerinnen und Schüler, sich mit ihrer Lebensplanung und Berufwahl auseinander zu setzen

 

  • unterstützt Jugendliche im Erkennen ihrer Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen

 

  • informiert und orientiert sie über Ausbildungsmöglichkeiten und schulische  Perspektiven

 

  • gibt ihnen Entscheidungshilfen

 

  • steht ihnen als Ansprechpartner*in im gesamten Berufswahlprozess zur Verfügung

 

  • unterstützt Jugendliche, eigenverantwortliche Schritte auf ihre beruflichen Ziele hin zu gehen

 

  • thematisiert mögliche Brüche in der Lebens- und Berufsbiographie



kompetent

 

Alle Mitarbeiter*innen von RAZ haben eine pädagogische und/oder psychologische Qualifikation, beleben ihre Kompetenzen ständig durch Fort- und Weiterbildungen und stehen damit für eine hohe Fachlichkeit.

Mitarbeiter*innen von RAZ sind selbstbewusst, experimentierfreudig, neugierig, kreativ und engagiert. Fortbildungen sind ausdrücklich erwünscht.



verlässlich

 

Jugendliche finden bei RAZ im Bremer Westen und Norden kontinuierliche Anlauf- und Beratungsstellen, bei Bedarf bis in die Ausbildung hinein.

 

Die konkreten Angebote für Schulklassen und Gruppen:

 

  • 3-tägige Berufsorientierungsseminare in Kooperation mit den Schulen des Stadtteils
  • Üben von Einstellungstests
  • Tagesseminare zur Vertiefung (z.B. Test- und Bewerbungsverfahren)
  • Mehrtägige Sozialtrainings

 

Individuell:

 

  • Hausaufgabenhilfe
  • Beratung
  • Bewerbungsgespräche üben
  • Bewerbungscoaching
  • Unterstützung beim Anfertigen von Bewerbungsunterlagen
  • Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche
  • Internetgestützte Beratung

 

Aufsuchende Arbeit im RAZ-Mobil

 

  • Beratung auf Schulhöfen und anderen Jugendtreffpunkten in den Stadtteilen

 

Die Bremische Evangelische Kirche als Trägerin von RAZ steht für eine nachhaltige Arbeit von RAZ ein und sorgt mit der Bereitstellung von Ressourcen für eine langfristige Sicherstellung der Angebote.



innovativ


RAZ versteht sich als lernende Organisation, die neue Erkenntnisse aus der Jugendforschung und Entwicklungen in der Schullandschaft in ihre Angebotsplanung einbezieht.


In diesen Innovationsprozessen greifen die Schritte Idee – Konzept – Umsetzung – Evaluation ständig ineinander.


Um neue Wege gehen zu können, ist RAZ offen für Anregungen von außen, begegnet neuen Ideen mit kritischem Respekt und sucht den Kontakt und die Kooperation.



vernetzt


Ein zentrales Merkmal der RAZ-Arbeit ist die Stadtteilorientierung. Das zeigt sich in der Kooperation mit Schulen, Betrieben und anderen Einrichtungen und im lebensweltorientierten Bildungs- und Beratungsansatz.


RAZ bietet einerseits einen außerschulischen Lern- und Beratungsort und macht andererseits auch aufsuchende Arbeit (mit dem RAZ - Mobil).