„Das Ferienprogramm hat aus den Sommerferien etwas ganz Neues gemacht“

Radtour durch das Blockland, Kreativ werden beim Kreativnachmittag oder Paper Art, zocken an der Wii-Konsole, in Teams das Wissen beim Quizabend testen, die eigene Kraft und Ausdauer beim Bouldern in der Boulderbase oder im Jumphouse herausfinden, Kinoabend im Gemeindesaal, gemeinsam die Natur vom Kanu aus genießen auf dem Weg von Borgfeld nach Findorff, den Werdersee auf dem Stand-Up-Paddeling-Board genießen und vieles mehr gab es vom 16. – 31. Juli für über 70 Jugendliche und junge Erwachsene (12 – 27 Jahren) zu erleben. 

Das Team der Sommerfreizeit nach Italien, mit Diakonin Kristina Apelganz (Ev. Kirchengemeinde in der Neue Vahr) und Diakonin Sonja Hinz (Martin-Luther-Gemeinde, Findorff) haben ein buntes Programm für die Jugendlichen zusammen gestellt und damit über 70 Jugendliche und junge Erwachsene erreicht. 

Alte Bekannte haben sich wiedergetroffen, neue Kontakte wurden über die Grenzen des eigenen Stadtteils hinaus geknüpft. Aber nicht nur Jugendliche aus Findorff und der Vahr haben an dem Programm mitgemacht, auch junge Menschen aus anderen Stadtteilen konnten durch das Ferienprogramm erreicht werden. 

Am 31. Juli stand noch der Abschluss des Ferienprogramms an. Ein Abschlussabend, an dem alle die wollten, noch einmal zusammen sein und sich die Erinnerungen von den erlebten Wochen erzählen konnten.

Ein paar Eindrücke von den Jugendlichen gibt es hier: 

„Ich fand das Ferienprogramm sehr gut, es gab verschiedene Aktivitäten, sodass es nie eintönig war.“
„Ich fand es besonders schön, dass es so eine große Vielfalt an Programmpunkten gab, von denen mir das Jumphouse heute tatsächlich am besten gefallen hat“
„Ich fand das Ferienprogramm total toll, das hat einfach aus den Sommerferien sowas ganz neues gemacht, dass man nicht immer nur auf der faulen Haut liegt. Die Angebote waren richtig toll und vor allem angepasst an unsere Jugend, mega cool die Kanufahrt, es war alles schön locker, alle waren nett, also insgesamt ne richtig gute Idee, würde Ich auf jeden Fall weiter fortsetzen. Und genau, vielen Dank!“
„Ich fand das Sommerferienprogramm ganz toll, und das coolste war das Jumphouse und wo wir den Film geguckt haben. Und das Bouldern war auch toll. Sowas würde Ich immer gerne wieder machen“

Nach den Sommerferien startet dann die Planung für den Sommer 2021, wie bei vielen unseren Kolleg*innen auch. 

In vielen Gemeinden gab es Sommerferienangebote für ausgefallene Freizeiten. Nun müssen wir alle gucken, wie Corona sich weiter entwickelt und was wir aus den Ferienprogrammen in die nächsten Sommerferien übertragen können.

Aber eins ist klar, die Evangelische Jugend bietet jedes Jahr ein vielfältiges Programm für Kinder und Jugendliche und das auch in den kommenden Jahren, auch wenn uns mal wieder eine Pandemie einen Strich durch unsere eigentlichen Pläne macht. 



Von Kristina Apelganz und Sonja Hinz


Evangelische Jugend Bremen

forum Kirche

Hollerallee 75

28209 Bremen

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • WhatsApp_Logo
  • Logo der Bremischen Ev. Kirche

© 2020 - Evangelische Jugend Bremen