Interview mit Dorina Diesing

Aktualisiert: 18. Sept 2019

Dorina Diesing, 22, ist im Vorstand der Evangelischen Jugend Bremen. Darüber hinaus ist sie auch Delegierte im Bremer Kirchentag - dem Kirchenparlament der Bremischen Evangelischen Kirche. Wir sprachen mit ihr über ihr Engagement, ihrem Werdegang und über kirchliche Herausforderungen.

Hallo Dorina, vielen Dank für das Interview. Erzähl doch bitte etwas über Dich.

Dorina Diesing: Hallo Lenny. Über mich kann ich erzählen, dass ich 22 Jahre alt bin und Religionspädagogik und Soziale Arbeit studiere. Den größten Teil meiner Zeit nimmt aber mein freiwilliges Engagement ein. Ich bin unter anderem in der Brot für die Welt-Jugend und in der Evangelischen Jugend Bremen aktiv. Zurzeit bin ich in der EJHB im Vorstand und versuche von dort verschiedene Aktionen zu starten.


Du bist schon lange bei der Evangelischen Jugend dabei. Was bedeutet es für Dich, sich bei diesem Jugendverband zu engagieren?

Dorina Diesing: Die Evangelische Jugend Bremen ist für mich ein wenig Heimat. Vor 8 Jahren habe ich angefangen in meiner Gemeinde den Konfirmandenunterricht als Teamerin zu begleiten und habe gelernt selbstbewusst vor Gruppen zu stehen. Heute kann ich vor mehreren Hundert Menschen stehen und über Themen sprechen, die mir wichtig sind, wie z.B. Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern. Angefangen hat mein ganzes Engagement aber in der Evangelischen Jugend in meiner Gemeinde.


Du bist vom Kirchenparlament der Landeskirche – dem sogenannten Kirchentag – gewählt worden. Was sind Deine Ziele? Was willst du anpacken, verändern?

Dorina Diesing: Ein Ziel von mir ist es, den Kirchentag jugendfreundlicher zu gestalten, damit nicht nur vereinzelt Jugendliche im Kirchentag sitzen, sondern wir repräsentativ vertreten sind. Außerdem gibt es verschiedene politische Themen, momentan z.B. Seenotrettung von Flüchtenden auf dem Mittelmeer, die ich mit in den Kirchentag bringen möchte, so dass wir über unsere einzelnen Gemeinden hinaus in Bremen etwas bewegen können.

Du bist zusätzlich auch in den Kirchenausschuss der Bremischen Evangelischen Kirche gewählt worden. Was tut dieser Ausschuss?

Dorina Diesing: Der Kirchenausschuss hat viele verschiedene Aufgaben und es wird auf jeden Fall noch eine Weile dauern, bis ich alle kennen gelernt habe. Grundsätzliche Fragen, welche alle Gemeinden betreffen, werden im Kirchentag diskutiert, woraus dann Beschlüsse entstehen. Diese Beschlüsse umzusetzen, ist eine Aufgabe des Kirchenausschusses. Außerdem hat der Kirchenausschuss einen Überblick über alle wichtigen Aspekte der Kirche, von Finanzen über Gebäude zu Personal, und kann auf Probleme reagieren. Der Kirchenausschuss wird auch der Geschäftsführende Ausschuss genannt.


Eine letzte Frage: Was muss die Bremische Evangelische Kirche in den nächsten 10 Jahren ändern? Wo siehst du Herausforderungen, aber auch Chancen für die Evangelische Kirche?

Dorina Diesing: Ich glaube, dass die Kirche sich wieder mehr als eine Gemeinschaft zusammenfinden muss. Es gibt viele verschiedene Gruppen, die viele großartige Dinge machen, aber mir fehlt manchmal das Gefühl, dass wir alle zusammengehören und dass alles was wir machen verbunden ist.


Das Interview führte Lennart Schuchaert

Evangelische Jugend Bremen

forum Kirche

Hollerallee 75

28209 Bremen

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • WhatsApp_Logo
  • Logo der Bremischen Ev. Kirche

© 2020 - Evangelische Jugend Bremen